Am 26. November war es nach langer Wartezeit soweit, das neue Mehrzweckfahrzeug (MZF) für die Löschgruppe Rhöndorf kam am Gerätehaus an. Probleme bei der Beschaffung von Einzelteilen und auch die Flut im Juli des Jahres sorgten für einige Verzögerungen beim Bau und der Auslieferung des Fahrzeuges. Nun aber freuen wir uns, den neuen Spezialisten in unseren Reihen begrüßen zu können.

Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen Mercedes-Benz Sprinter 4x4 mit 163 PS. Es verfügt über ein Automatikgetriebe mit zuschaltbarem Allradantrieb und zuschaltbarer Geländeuntersetzung. Der 6-Sitzer bleibt unter der magischen Grenze von 3,5t maximalem Gesamtgewicht und ist somit mit dem normalen PKW-Führerschein fahrbar. Der Anschaffungspreis lag bei etwa 95.000 €. Die Firma Reinartz Fahrzeugtechnik GmbH aus Langerwehe hat den speziellen feuerwehrtechnischen Aufbau realisiert. In dieser Zusammenstellung ist das Fahrzeug bisher einmalig im Rhein-Sieg-Kreis.

Wie man einigen Details schon entnehmen kann, wurde auch dieses Fahrzeug speziell auf die Bedürfnisse der Einheit abgestimmt. Immer häufiger werdende Einsätze im Wald machen eine gewisse Geländegängigkeit notwendig. Dabei handelt es sich nicht nur um mögliche Waldbrände, sondern viel eher um Hilfeleistungen für den Rettungsdienst, wenn Personen im Wald verunglücken. Um dann möglichst nah an den Patienten heran zu kommen, muss das Fahrzeug diese Parameter aufweisen. Daher ist es standardmäßig mit einer Schleifkorbtrage und dem speziellen Transportsystem „Mule“ ausgerüstet. Optional gibt es dann aber noch Beladungen für Unwetter, Verkehrsabsicherung, Waldbrand und Ölschäden. So ist es für jede Art Einsatz gut gerüstet.

Wir freuen uns sehr das neue Fahrzeug übernehmen zu dürfen. Die offizielle Einweihung und Fahrzeugsegnung wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.