Write on Samstag, 13 Januar 2018

Am 05. Januar 2018 fand die diesjährige Löschzugversammlung des Löschzuges Bad Honnef statt. Traditionell werden bei dieser Versammlung offene Themen diskutiert und das Vorjahr besprochen.
Dieses Mal aber kam hoher Besuch zum Löschzug nach Bad Honnef. Der Kreisbrandmeister Dirk Engstenberg war persönlich und überraschend gekommen. Und er hatte etwas nicht alltägliches im Gepäck. Die höchste Ehrung, die im Rhein-Sieg-Kreis im Rahmen der Feuerwehr vergeben werden kann, die goldene Ehrennadel des Kreisfeuerwehrverbandes, für Stadtbrandinspektor Torsten Budde.

Kreisbrandmeister Engstenberg würdigte in seiner Laudatio das langjährige Engagement von Stadtbrandinspektor Budde, der im Dezember offiziell als Wehrleiter durch seinen Nachfolger Stadtbrandinspektor Frank Brodeßer im Amt abgelöst wurde. Dabei ging Engstenberg auf die langjährige gute und intensive Zusammenarbeit und Buddes Engagement auf Kreisebene besonders ein. Diese Zusammenarbeit wird auch weiterhin stattfinden, denn als Mitglied des Führungsstabes der Feuerwehren im Rhein-Sieg-Kreis wird Budde bei großen Lagen weiterhin alarmiert.

Budde ist seit 1977 Mitglied der der Freiwilligen Feuerwehr Bad Honnef und wurde 1982 in den aktiven Dienst der Wehr gestellt. Danach durchlief er die üblichen Ausbildungen und Beförderungen. Im Jahr 2000 übernahm er dann zum ersten Mal eine Einheitsführung, die der Löschgruppe Selhof als deren stellvertretender Löschgruppenführer. Bereits Mitte 2002 übernahm er parallel dazu die stellvertretende Leitung der Freiwilligen Feuerwehr Bad Honnef. Nach 6 Jahren, also 2008, wurde er anfangs zum kommissarischen Leiter der Wehr benannt und dann am 01. Juni 2008 offiziell im Amt als Leiter der Wehr eingesetzt.
Anfang 2017 dann legte er sein Amt als Wehrleiter nieder und ist seitdem als Mitglied des Löschzuges Bad Honnef weiterhin sehr aktiv.

Die Freiwillige Feuerwehr Bad Honnef gratuliert sehr herzlich zu dieser besonderen Auszeichnung.

Write on Dienstag, 09 Januar 2018

Das Café-Schlimbach in Aegidienberg hat vor Weihnachten wieder eine Advents-Aktion durchgeführt. Konditormeister Martin Heimbach, selber Mitglied des Löschzuges Aegidienberg, hat mehrere Wochen viele Stunden Arbeitszeit, sowie sämtliche Materialien und Zutaten investiert, um ein überdimensionales Knusperhäuschen zu backen.

Durch den Losverkauf konnten 250€ eingenommen werden, die der Jugendfeuerwehr Bad Honnef zu Gute kommen. Der „Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Löschzug Aegidienberg e.V.“ unterstützt die Aktion ebenfalls mit 150 € im Rahmen einer jährlichen Spende an die Jugendfeuerwehr Bad Honnef.

Die Verlosung fand anlässlich des Heilig Abend Familienfrühstücks im Café Schlimbach statt.
Glücksfee Anni zog das Los 797 von Usha Henkel, die das Häuschen einer benachbarten Familie mit 6 Kindern unter den Weihnachtsbaum stellte.
Wir gratulieren herzlich und wünschen viel Spaß im neuen Eigenheim.

Die Jugendfeuerwehr finanziert ihre Aktionen überwiegend aus Spendengeldern. Aus diesem Grund freuen wir uns ganz besonders über diese wunderschöne Aktion und sagen Danke!
Wir wünschen allen Beteiligten und allen Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Bad Honnef ein frohes und gesundes neues Jahr.

Write on Samstag, 06 Januar 2018

HOCHWASSERTICKER 2018 *beendet*

Do. 16 Uhr: Die Unterführung "Am Steinchen" wurde wieder freigegeben.

Mi. 15 Uhr: die Abfahrt der B42 in Rhöndorf aus Richtung Königswinter kommend ist wieder frei.

Mi. 07 Uhr: Der Parkplatz an der Endhaltestelle wurde wieder freigegeben.

Di. 16 Uhr: Die Auffahrt auf die B42 in Richtung Bad Honnef wurde wieder freigegeben.

So. 17 Uhr: In Rhöndorf wurde die Auffahrt auf die B42 in Richtung Bad Honnef gesperrt.

So. 15 Uhr: Der Bahnhof Bad Honnef ist bis auf weiteres gesperrt. Die Unterführung zu den Gleisen ist nicht gefahrlos passierbar.

Sa. 13 Uhr: ACHTUNG: Ab 22 Uhr wird der Parkplatz an der Insel Grafenwerth (Rheinpromenade/Endhaltestelle) gesperrt. Alle Autos müssen entfernt werden!

Sa. 13 Uhr: Die Rheinpromenade von Bad Honnef bis Königswinter und der Leinpfad sind gesperrt.

Sa. 13 Uhr: Die Stadt Bad Honnef informiert, dass der Pegel des Rheins voraussichtlich bis Sonntag weiter ansteigen wird.

Sa. 12 Uhr: Die Insel Grafenwerth wird gesperrt. Eine Überflutung wird in Kürze erwartet

Sa. 11 Uhr: Die Stadt Bad Honnef hat ein Bürgertelefon eingerichtet: 02224-184-158
                 Diese Nummer ist Samstag und Sonntag jeweils zwischen 12 und 16 Uhr erreichbar.

Sa. 10 Uhr: Die Abfahrt der B42 aus Richtung Königswinter wurde gesperrt

Sa. 10 Uhr: Die Bahnunterführung "Am Steinchen" ist gesperrt.

 

Write on Dienstag, 19 Dezember 2017

Am 20. Dezember war es soweit. Die lange Wartezeit hatte ein Ende. Der Löschzug Bad Honnef begrüßte sein neues Familienmitglied, die neue Drehleiter der Freiwilligen Feuerwehr Bad Honnef. 2 Jahre Planungsphase und 1 Jahr Bauzeit waren der Auslieferung vorausgegangen.

Am Abend versammelten sich einige Kameraden des Löschzuges und erwarteten die Ankunft des Fahrzeuges. Mit etwas Nebel, ein paar Scheinwerfern und jede Menge Blaulicht wurde die Drehleiter begrüßt. Die Kameraden nutzten natürlich die Chance, das Fahrzeug direkt genau unter die Lupe zu nehmen. Sie müssen sich allerdings noch gedulden, bis sie die Drehleiter das erste Mal im Einsatz nutzen können. Bis Ende Februar dauert jetzt die intensive Ausbildung aller Drehleiter-Maschinisten, teilweise mit Unterstützung des Herstellers. In dieser Zeit bleibt die bisherige Drehleiter aktiv im Dienst. Erst nach Abschluss der Ausbildung werden die Fahrzeuge getauscht.

Wir freuen uns sehr, wieder ein hochmodernes und sehr gut ausgerüstetes Fahrzeug in unseren Reihen aufzunehmen. So können wir jederzeit optimal vorbereitet in die Einsätze fahren.

Hier einige Details zum Fahrzeug:

Typ M32L-AT Magirus
Fahrgestell P310 Scania
Motorleistung 228 kW (299 PS), Euro 5
Zulässiges Gesamtgewicht 18.000 kg
Radstand 4.900 mm
Besatzung 1+1 (Maschinist + Fahrzeugführer)
Arbeitshöhe 32,0 m
Fahrzeugabmessungen 10.100 x 2.500 x 3.280 mm

Aufbau-Details:

      -     Gelenkleiter mit teleskopierbarem Gelenkteil
-       RC400-C: Kompakter Rettungskorb für 4 Personen / 400 kg
-       Krankentragenlagerung am Rettungskorb für 200 kg
-       Wasserführung im ersten Leiterteil
-    Schachtrettungsfunktion mit Rettungskorb

-       Drucklüfter aufsteckbar am Korb
-       Stromerzeuger mit Fern-Start-/Stopp-Einrichtung
-       Wasser-/Schaumwerfer (2.500 l/min) manuell einsteckbar
-       LED-Powerspots zur Ausleuchtung der Abstützfläche, Beleuchtung an den Stufenkanten,
     Verkehrswarnanlage im Heck
-       Rückfahrkamera, Kameras für Stützen
-       Autopilot-Memory-Steuerung
-       Magirus Direkteinstieg
-   
Weitere Ausstattung und feuerwehrtaktische Beladung

 

Bild: Freiwillige Feuerwehr Bad Honnef

Bild: Freiwillige Feuerwehr Bad Honnef

Bild: Freiwillige Feuerwehr Bad Honnef

Bild: Ralf Klodt

Bild: Ralf Klodt

Bild: Ralf Klodt

Bild: Thomas Scheben

Bild: Thomas Scheben

Bild: Thomas Scheben

Bild: Sebastian Stanék

Bild: Sebastian Stanék 

Bild: Sebastian Stanék

Bild: Sebastian Stanék

Write on Montag, 11 Dezember 2017

Die Freiwillige Feuerwehr Bad Honnef hat eine neue Führung.

Nachdem am 18. November die Wehr angehört wurde und geeignete Kameraden dem Bürgermeister vorgeschlagen wurden, konnte der Rat nun in seiner letzten Sitzung des Jahres über die Neubesetzung der Führungsspitze der Freiwilligen Feuerwehr Bad Honnef abstimmen.

Wir geben bekannt, dass Stadtbrandinspektor Frank Brodeßer ab sofort der neue Leiter der Bad Honnefer Wehr ist.
Frank Brodeßer arbeitet seit 1993 bei der Berufsfeuerwehr in Bonn und ist dort Dienstgruppenleiter einer Dienstgruppe der Leitstelle. Seit 30 Jahren ist er Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr. Von 2013 bis 2014 leitete er Die Löschgruppe Mitte, im Jahre 2014 übernahm er die Führung des Löschzuges Bad Honnef, die er nun im Januar an einen noch nicht bestimmten Nachfolger abgeben wird.

Sein Stellvertreter ist Brandoberinspektor Frank Quadflieg. Frank Quadflieg ist staatlich geprüfter Elektrotechniker und momentan Leiter eines Kalibrierlabors für Leistungs- und Energiemesstechnik. Am 01.April 1982 trat er in die Freiwillige Feuerwehr Bad Honnef ein und wurde 1988 stellvertretender Löschgruppenführer der Löschgruppe Mitte. 1996 übernahm er dann die Führung der Löschgruppe bis 2013.

Wir wünschen dem neuen Führungsduo viel Erfolg.

Stadtbrandinspektor Franz-Josef Tix, der die Wehr in den vergangenen Monaten kommissarisch geleitet hatte und davor als stellvertretender Wehrführer aktiv war, scheidet somit aus der Führung aus. Er hat sich nicht erneut zur Verfügung gestellt, da er einer neuen Führung Platz machen wollte. Außerdem freut er sich auf eine verdiente ruhigere Zeit.

Die Freiwillige Feuerwehr Bad Honnef möchte an dieser Stelle Kamerad Franz-Josef Tix für seine langjährige Arbeit in der Führung der Wehr danken.

Bild: Freiwillige Feuerwehr Bad Honnef